Als Nikonianer fühlt man sich an jeder Nikon schnell zurecht. Das liegt glaube ich daran dass die Bedienung der Nikon gefühlt seit Jahren unverändert geblieben ist. Wenn man nun eine andere/zusätzliche Kamera in die Hand nimmt dann möchte man am liebsten natürlich auch dort die gleiche Bedienung haben. Teilweise weil man es nicht anders kennt teilweise weil es ja auch einen Grund gab eine Nikon zu kaufen: Liegt richtig in der Hand und bedient sich so wie man sich wohl fühlt.

BASIS-SETUP

Die Panasonic Lumix GX8 hat 13 Funktionstasten. Davon sind 9 als Hardware-Tasten ausgelegt und 4 als Soft-Buttons im Menü.

Weiterhin hat die GX8 standardmäßig das Touch-Display eingeschaltet mit dem man den Fokuspunkt verändern kann. „Touch“ – also Berührungsempfindlichkeit hat so seine Tücken. Kommt man mit der Backe an das Display springt der Fokuspunkt nach links unten. Diese Erfahrung durfte ich schon mit der GM5 machen.

Ich nutze das englische Menü – wer hier das deutsche Menü nutzt muss hier ggf. schauen wie die Punkte dann genau bezeichnet sind.

Don’t touch this…

Schritt eins ist also das abschalten des Touch-Screens für den AF-Punkt. Das geht über das Menü: Custom > Touch Settings > Touch AF und Touch AF Pad auf OFF setzen.

Dann muss man unter Custom > Direct Focus Area noch die 4 Cursortasten als AF-Cursortasten aktivieren. In dem Augenblick verliert man die Kontrolle über ISO WB Drive Mode und AF Mode.

ISO und WB sind kein Problem die sind Standardmäßig über die FN13 das ist die Taste im Daumenrad aktivierbar.

Bei Drive Mode und AF-Mode ist das schon ungeschickter!
Den Drive Mode habe ich mir auf die FN5 gelegt das ist die Funktionstaste im AF-Schalter (AF-C AF-S MF). Das passt zusammen.
Den AF-Mode finde ich nun schnell und direkt auf der FN4.

Black or White?

Auf FN1 habe ich den MONO LV gelegt damit lässt sich der Sucher (und nur der) auf Monochrom umschalten. Die Bilder werden trotzdem in Farbe aufgenommen. Sehr nett!

Mengenmesser

Finaly noch auf FN3 den Metering Mode. Somit habe ich die wichtigsten Parameter alle mit dem rechten Daumen erreichbar.

Finetuning

Eine weitere kleine Erleichterung ist das drehen der WB/ISO Einstellung auf FN13. Unter Custom > Dial Set. > Dial Operation Switch Setup lässt sich einstellen welches Wahlrad wie zu regieren hat. Ich finde das Daumenrad schwergängiger als das Zeigefingerrad. Daher habe ich diese beiden Einstellungen einfach gedreht.

Push it!

Für mich inzwischen auch sehr wichtig: Back-Button-Fokus. Dh. die Trennung von AF und Auslöser. Hier unterscheidet sich die GX8 von der GM5 am deutlichsten. Für meine Art der Fotografie inzwischen eine ganz wichtige Funktion auch wenn meine Frau daran meist verzweifelt. Zu aktiveren über Custom > AF/AE Lock > AF-ON dazu dann noch den Shutter AF abschalten Custom > Shutter AF > OFF.

UPDATE: Ich habe den Back-Button-Fokus wieder abgeschaltet. Ich glaube da hat die GX8 einen Bug!

Video killed the Radio-Star

Last but not Least habe ich den Video Button ausgeschaltet. Ich filme nicht. Und damit da kein Unglück passiert. Zu finden unter Custom > Video Button

Best Practice

Ansonsten arbeite ich primär im Modus A oder M jeweils mit AUTO-ISO (Begrenzt auf 3200 ISO). Wenn es um Bewegungen geht dann im Modus S. Mit diesen Basiseinstellungen laufe ich gerade ganz gut. Mit den diversen Verhalten von AF Belichtungsmodus etc. bin ich gerade dabei noch besser warm zu werden.