Komfortzone an einem regnerischem Aprilabend ist definitiv die Couch!

Wenn aber Papa als Papa-Taxi das Töchterchen aus der Großstadt abholen darf, dann kann Mann daraus auch eine Tugend machen und versuchen die Komfortzone deutlich zu verlassen. Es war kalt, es war nass und definitiv habe ich wieder was gelernt. Und verdammt nochmals: Es hat Spaß gemacht. Warum hat die Couch nur solch eine Anziehungskraft…?

(Und das nächste Mal nehme ich einen Regenschirm mit und schütze das Objektiv vor tropfen – obwohl die Orbs schon cool aussehen!)