Bilder leben von der Geschichte die sie erzählen. Geschichten die ein unbewegtes Bild nur dadurch erzeugen kann, in dem die Bilder unsere Fantasie anregen. D.h. das Bild muss in unserem Kopf wieder lebendig werden.

Dazu muss ein Bild unsere Gefühle wecken. Das Bild muss es also schaffen, dass wir eine Empfindung mit dem Bild verknüpfen.

Die einfachste Geschichte ist die Geschichte die ich als Fotograf selbst mit einem Bild verknüpfe. Ich war dabei. Ich kann das Bild als Trigger verwenden um mich sofort in die Situation zurückzuversetzen. Siehe Titelbild dieses Artikels – für die einen nur ein einsames spielendes Kind. Für mich hat das Bild noch viel viel mehr Geschichte.

Bei dem verschneiten, halb zugefrorenen See in den Bergen kann jeder sofort anfangen zu frösteln. Es muss kalt sein. Ggf. kann man den Schnee riechen oder hört den Schnee unter den Schuhen knirschen.

Auch hier ist es relativ einfach sich in die Situation zu versetzen. Es ist kalt. Zusätzlich kann die Fantasie anfangen eine Geschichte mit dem Rettungsring am See zu erstellen. Was für ein tolles Bad dieser See wohl im Sommer ist in dem viele Kinder spielen. Und damit im Falle eines Falles schnell geholfen werden kann der rote Rettungsring. Offensichtlich ist er in letzter Zeit nicht genutzt worden, er sieht ungeöffnet aus. Wunderbar. Ein sicherer Ort. Auch wenn er jetzt unwirklich und sehr kalt ist.

Was ist das? Ein Pfarrer mit bunter Haartracht?

Mehr Klarheit und Zusammenhang bringt ein Bild mit mehr Kontext, mehr Umgebung, mehr Inhalt. Plötzlich wird klar, dass dies nicht nur ein verkleideter Mensch sondern wirklich ein Pfarrer ist.

Jede Situation benötigt ein anderes Mittel um eine Geschichte erzählen zu können. Hätte ich unserer Pfarrer an seiner Faschingspredigt alleine dargestellt, dann wäre es unklar gewesen ob er das nur gespielt hat oder ob dies in der vollen Kirche gewesen wäre. Jeder muss dabei seine Bildsprache entdecken mit der er seine Geschichte erzählen möchte, mit der er das Bilderkino des Betrachters anregen möchte. Nicht jede Bildsprache funktioniert bei jedem Betrachter. Nicht jeder Betrachter will wirklich in ein Bild eintauchen und seiner Fantasie zuhören. Viel zu schnell ist auf Instagram auf das nächste Bild gescrollt worden. Zu wenig Zeit für unsere Fantasie sich von dem Bild anregen zu lassen.

Also lasst uns mit Bildern die Fantasie der Menschen anregen.

Es war einmal…