Zwischen den Jahren sind nicht nur die Rauhnächte – sondern auch Schul-&Kindergarten-freie Zeit. Also eine gute Gelegenheit mit den Kindern eine kleine Unternehmung zu machen.

Der Lockschuppen in Rosenheim ist schon seit Jahren eine gute Adresse für hochqualitative Ausstellungen – auch für Kinder. Nach einer längeren Umbauphase ist er nun wieder eröffnet und wir waren neugierig!

Die Familienführung hat uns also durch die Jahrtausende von Perm, Trias und Kreide bis zur Neuzeit der Erde geführt und uns unheimliche (und vor allem gigantische) Saurier gezeigt.

Eine gute Gelegenheit die X-T3 mit dem 16mm/1.4 auszutesten und die grenzen des AF zu erleben. Das 16mm/1.4 hat sich dabei wacker geschlagen, vor allem die schnelle Möglichkeit von AF auf MF umzuschalten war hier sehr praktisch. Dank Fokuspeaking konnte ich sogar bei größter Dunkelheit noch schärfere Bilder machen.

ISO ist wie immer relativ, bei Familienbildern schrecke ich auch von ISO 12.800 nicht zurück. Es geht ja mehr um die Erinnerung, die Emotion und weniger darum Augenbrauenhaare zählen zu müssen.

Da die Tiefen schon deutlich abgesoffen waren habe ich diesmal nicht OoC geschossen sondern wirklich die RAWs danach noch etwas überarbeitet. Danke dem LR Plugin jb-xlr habe ich aber die Velvia Entwicklung der Kamera einfach auf das RAW übernehmen können.

Die Ausstellung läuft noch bis Jahresende und ist definitiv interessant – auch ohne Kinder! Dank (Familien-)Führung und Audio-Guide muss man sich auch nicht durch die Ausstellung lesen sondern kann das auch etwas bequemer machen.