Eigentlich wollten wir ja nach Bella Italia fahren. Eigentlich.
Eigentlich wollten die Kinder nicht schon wieder einen Road Trip machen. Eigentlich.
Eigentlich wollten wir mal 5e gerade sein lassen und nicht jeden Tag was anders machen. Eigentlich.
Eigentlich wollte ich auch wieder 4 Wochen Urlaub nehmen. Eigentlich.
2020 ist aber anders. Also wurde unser Urlaub auch anders

Aus dem Strand wurde eine „Elektro Tour de Ländle“, von Oberbayern über Unterfranken und Rhön nach Württemberg und weiter in den Schwarzwald und ins Allgäu. Überall ein paar Tage, mal bei der Familie, mal in einer Pension, mal auf dem Bauernhof oder in der Ferienwohnung. Und alles mit dem KIA eNiro – ganz ohne liegenzubleiben. 1800km rein elektrisch mit dem KIA eNIRO BEV. Ein Paradigmenwechsel – Urlaub ohne Abgas-Emission, ohne direkte Verbrennung von fossilen Brennstoffen. Und das Ganze auch familientauglich. Hat funktioniert. 

Deutschland ist nicht unbekannt oder exostisch – eine Chance auf „das Foto“ habe ich mir erst gar nicht gemacht. Ich bin und bleibe der Familienfotograf in den Familienurlauben – wenn auch mir meine Frau mit dem iPhone 8 deutlich Konkurrenz macht. 

Für mich waren der Besuch in Tripstrill und im Schwarzwald ein klein wenig ein Ausflug in meine Kindheit. Also zurück in die 80er. Was liegt also näher, als die Urlaubsfotos dieses Jahrs alles in einem entsprechenden Look zu machen? Ich habe dabei in die JPEG Rezepte von Thomas B. Jones gegriffen und ein „Aged Pola(roid) 80er“ JPEG Rezept verwendet. Ausschließlich. Die ganzen 2 Wochen. Alle Bilder. Die Bilder habe ich mir dann im Polaroid Style ausdrucken lassen. Sehr genial.

Polaroid

Als zusätzliche Herausforderung habe ich nur eine Kamera dabeigehabt: Die Fujifilm X100. Okay – die XT3 mit dem 10-24 lag im Kofferraum, aber „gebraucht“ habe ich die Große dann am Ende doch nicht.

Der Urlaub war kurzweilig, sehr zentriert auf die Bedürfnisse der Kinder. Fotografie war Nebensache.