mein fotografischer weg

Schlagwort: Regen (Seite 1 von 1)

Verkehrte Welt

Die Welt steht Kopf. Und es wird noch eine Weile brauchen, bis wir wieder richtig auf dieser Welt stehen.

Die Bilder sind quasi noch vor Corona entstanden, an Fasching. Damals waren wir noch der Meinung, dass die paar Münchner Fälle gut im Griff sind und die Faschingsnasen nur in NRW bleiben. Ischgl hatte ich nicht auf dem Radar.

Ein kleiner Spaziergang nach einem Regen, die Welt von oben spiegelt sich im Unten. Die Welt ist irgendwie noch heil.

Corona bleibt uns noch eine Weile erhalten. Länger als es dauert bis eine Pfütze nach einem Regen wieder ausgetrocknet ist. 

Schauen wir einfach nach vorne – und nicht nach unten.

Raindrops keep falling…

Okay okay – dritter Tag in Folge mit Regenbildern. 😀

Wenn nach dem Regen die Sonne rauskommt, gibt es die Möglichkeit Sonnenstrahlen in den Regentropfen spiegeln  zu lassen.

Squared

Nach dem ich den Königsplatz im Regen fotografiert hatte, habe ich mich auch in der Stadt mit der Kamera bei Kälte und Regen umgesehen. Anstelle Stativ und Farbe habe ich die GX8 jetzt auf einen speziellen Bildstil eingestellt und die Bilder gleich OoC (Out of Cam), also ohne Lightroom Post Processing gezogen.

Regen-Nacht-Bilder

Komfortzone an einem regnerischem Aprilabend ist definitiv die Couch!

Wenn aber Papa als Papa-Taxi das Töchterchen aus der Großstadt abholen darf, dann kann Mann daraus auch eine Tugend machen und versuchen die Komfortzone deutlich zu verlassen. Es war kalt, es war nass und definitiv habe ich wieder was gelernt. Und verdammt nochmals: Es hat Spaß gemacht. Warum hat die Couch nur solch eine Anziehungskraft…?

(Und das nächste Mal nehme ich einen Regenschirm mit und schütze das Objektiv vor tropfen – obwohl die Orbs schon cool aussehen!)