mein fotografischer weg

Schlagwort: Sonne (Seite 2 von 2)

Sommer-Sonnen-Wasser

Wörthsee bei München. Viel gibt es gar nicht zu sagen – ich hätte die Kamera auch Zuhause lassen können und die wenigen Bilder mit dem iPhone machen. Wäre am Ende quasi fast identische Bilder dabei rausgekommen. Schön und entspannt war es trotzdem und der il kiosko bekommt für das Eis von uns 1000 Punkte.

Burgtreffen

Einer meiner Hauptquellen mit und für die Fotografie sind Foto-Podcasts. Jene nette Erfindung von unabhängigen Radio-Sendern die eben themenspezifische Einzelsendungen bereitstellen. War eine ziemlich coole Idee von Apple!

Die Liste der deutschsprachigen Foto-Podcasts ist lang, ich habe viele kommen und gehen sehen. Auf manche hatte ich irgendwann auch mal wieder keine Lust.

Eine der Konstanten ist der Fotopodcast. Und just jener Fotopodcast ist auch an den Fürstenecker Fototagen beteiligt. Für den kompletten Kurs hätte ich ursprünglich keine Zeit gehabt, aber für einen “Vatertagsausflug” kann man so etwas schon mal machen. (Vatertagsausflug von München nach Fulda…)

Ich hatte mich angekündigt und vor allem versprochen, ich bringe mein Saal-Digital-Fotobuch mit, für das ich beim Fotopodcast einen 40€ Gutschein erhalten hatte. Eine ordentliche Besprechung war hier als Gegenleistung versprochen.

Die Burg ist komplett auf Seminare ausgelegt und für Foto-Workshops wirklich sehr geeignet. Tolle Lage, gute Ausflugsmöglichkeiten, gute Technik und die Bewirtung sah auch gut aus. Übernachten kann man auch direkt auf der Burg – ich will es mal so sagen: Für 2018 plane ich meinen Vatertag jetzt schon mal großzügiger vor… 😉

Nach einem entspannten und sehr sonnigen Tag kam dann kurz vor dem Abendvortrag mit Hans-Jürgen Burkard wurde dann noch kurz eine Tonspur mit meinen Erfahrungen zum Saal-Digital-Fotobuch aufgenommen. Irgendwann bekommt ihr mich also auch noch aufs Ohr! Ich habe hier mal die PDF-Version meines Fotobuches verlinkt. Dann ist die Tonspur beim Fotopodcast dann auch vielleicht irgendwie besser nachvollziehbar.

Es war ein netter und lustiger Tag mit den 3 (von 4en) Fotopodcast-Jungs und den Teilnehmern auf der Burg. Konkrete Gesichter und Menschen nun zu den altbekannten Stimmen im Gedächtnis zu haben ist schon sehr nett! Und dazu noch ein paar “Hintergrund-Infos” zu bekommen oder auch mal zu erleben welchen technischen Aufwand die Jungs hier für die Sendung betreiben zu erleben war schon sehr cool! Die kleine Anreise hat sich definitiv gelohnt!

Der gute Neufi hat dann auch mal meine GX8 in die Hand genommen und musste feststellen, dass man mit einem Ding ohne Spiegel auch fotografieren kann. Lieben Dank für das neue Profilfoto Andreas! 😉

Oliver Schlecht (c) 2017 bei Andreas Neufert

Oliver Schlecht (c) 2017 bei Andreas Neufert

Ein paar Bilder rund um die Burg sind auch entstanden – ein wenig HDR Spielereien und eben Postkartenmotive. “Richtig” fotografiert habe ich dann am nächsten Tag, aber das ist dann eine andere Geschichte…

analog: Verrauschte Morgenstimmung

Vor ein paar Wochen hatte ich hier schon ein Mal die Morgenstimmung am Ismaninger Speichersee vorgestellt. Und eigentlich bin ich damals gar nicht primär mit der GX8 losgezogen sondern mit meinen beiden analogen Nikons. Die GX8 war eigentlich nur als “Belichtungsmesser” dabei. Kann man so machen. Funktioniert.

Jetzt sind die beiden Filme inzwischen endlich bei MeinFilmLab gewesen und ich habe nach etwas Verwirrung die Scans zurück (und jetzt gerade endlich Zeit und Muse hier was zu schreiben…)

Dieses “warten” bei der analogen Fotografie ist noch etwas an das ich mich gewöhnen muss (neben dem “bezahlen” für die Entwicklung), vor allem weil ich damals doch etwas begeistert gewesen bin was für eine tolle Lichtstimmung das gewesen ist.

 

Man kann tatsächlich ein Bild direkt 1:1 vergleichen

analog-digital-vergleich

analog-digital Vergleich

Der Vergleich hinkt natürlich. Andere Brennweite, anderer Moment, anderer Bildschnitt. Und – zugegeben – das digitale Bild ist in Lightroom ein klein wenig “optimiert” worden.

Was gefällt nun besser?

Beide Bilder haben ihren Charme. Beide Bilder ihre Berechtigung. Beide Bilder bleiben. Beide Bilder gehören zu meinem fotografischen Weg den ich hier zeigen möchte.

Aktuell habe ich eh sehr wenig die Kamera in der Hand, im Zweifel öfters (und auch lieber) die Analoge.

Ist halt so.

Raindrops keep falling…

Okay okay – dritter Tag in Folge mit Regenbildern. 😀

Wenn nach dem Regen die Sonne rauskommt, gibt es die Möglichkeit Sonnenstrahlen in den Regentropfen spiegeln  zu lassen.

Abendrunde

Endlich komme ich mal dazu ein paar “alte” Bilder hier hochzuladen. Wobei “alt” hier relativ ist – von der Lichtstimmung her könnt die Bilder auch von heute sein – war aber schon im März. Ihr erinnert euch? Das war der Monat in dem es dieses Jahr fast schon Sommer war.